Die Darstellung einer Firma oder Geschäftes im Internet ist eines der bedeutendsten Aushängeschilder in der Öffentlichkeit. Entsprechend wichtig ist eine ansprechende, hochwertige und zeitgemäße Umsetzung von Ideen des Auftraggebers unter Beachtung eines möglicherweise bereits vorhanden Corporate Design. Abgerundet wird das Projekt durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Beispiel für eine mögliche Auftragsumsetzung, zeigt der u. a. Ablaufplan.

Möglicher Ablaufplan

1. Vorgespräch

Im ersten Gespräch wird der Rahmen für das Projekt festgelegt. Dabei fließen die Vorstellungen des Kunden, ein ggf. vorhandenes Corporate Design und die langjährige Erfahrungen beim Erstellen von Internetpräsentationen mit ein. Ist der Projektrahmen definiert, können der benötigte Zeitbedarf und die entstehenden Kosten eingegrenzt werden. Dieses erste Gespräch vor der eigentlichen Auftragserteilung findet in der Regel beim Kunden statt. Um Kosten und Zeit zu sparen oder bei geografisch weiter entfernt befindlichen Auftraggebern, kann dieses Gespräch auch gerne über Telefon oder Videotelefonie (Skype) geführt werden.

2. Domain - Auswahl, Prüfung, Festlegung

Sofern noch kein eigener Internetname (Domain) vorhanden ist, wird versucht die Kundenvorstellungen zu realisieren. Nicht immer kann dabei der Wunschname oder der Name der Firma reserviert werden, da die gängigsten Begriffe - und insbesondere kurze Namen sowie Abkürzungen - bereits vergeben sind. Ist eine geeignete Domain gefunden, wird diese schnellstmöglich durch den Auftraggeber oder durch Nova-NetDesign im Namen des Auftraggebers reserviert.

Sollte eine Domain bereits vorhanden sein und weiter genutzt werden, müssen die Zugangsdaten dafür bereitgehalten werden. Es wird dann geprüft, ob die Domain beim jetzigen Internet-Provider verbleiben kann oder aufgrund der Projektgröße bzw. Projekteigenschaften zu einem anderen Provider umziehen muss (siehe nächstes Kapitel: „Provider & Speicherplatz“).

3. Provider & Speicherplatz

Für eine Internetpräsentation müssen Speicherplatz sowie weitere Funktionen bei einem Internet-Provider gebucht werden. Hier kann gerne der Wunsch-Provider des Kunden beauftragt werden. Gibt es keinen Wunsch-Kandidaten wird als Internet-Provider die STRATO AG aus Berlin empfohlen, die unter anderem für gute Konditionen und abgestimmte Leistungspakete steht. Die Die Daten werden in ISO 27001 TÜV-zertifizierten STRATO Rechenzentren gespeichert, die ausschließlich in Deutschland stehen.

Verfügt der Kunde bereits über eine Internetseite (Domain und Speicherplatz), so kann bei ausreichender Kapazität der bereits gebuchten Leistung, die neue Präsentation dort aufgebaut werden. Reichen die bisher gebuchten Leistungen jedoch nicht aus, kann ein Umzug der Domain zu einem neuen Provider problemlos erfolgen, sofern der Kunde auch der Besitzer der Domain ist oder der Domaineigentümer den Umzugsantrag (KK-Antrag) unterschreibt.

4. Erstellung der einzelnen Internetseiten

In diesem Abschnitt werden die Vorstellungen des Kunden umgesetzt. Die Präsentation wird individuell, auf das jeweilige Unternehmen abgestimmt, erstellt. Dabei kann nach der Fertigstellung des Grundgerüstes die weitere Entwicklung des Projektes über eine "nicht öffentliche" Internetadresse mitverfolgt werden.

5. Vorstellung der neuen Internetpräsentation

Nach Fertigstellung der neuen Seiten wird die Internetpräsentation dem Kunden vorgestellt. Dabei werden die einzelnen Seiten und Funktionen erklärt und ggf. nun entstehende Optimierungswünsche notiert und später umgesetzt.

6. Anmeldung bei Suchmaschinen (SEO)

Die fertige Internetpräsentation wird bei Google (und auf Wunsch bei weiteren Suchmaschinen) angemeldet und die bereits während der Erstellung vorbereiteten Suchmaschinenoptimierungen (Search Engine Optimization – SEO) werden überprüft und ggf. nachjustiert.

7. Verbesserungen & Freischaltung

Zum Projektabschluss werden alle Seiten erneut geprüft und anschließend in Absprache mit dem Kunden freigeschaltet. Nach der Freischaltung werden alle Funktionen, Links etc. live im Netz getestet. Damit ist das Projekt „Erstellung einer Internetpräsentation“ abgeschlossen.

Sollten sich nach Abschluss des Projektes in den nächsten Tagen noch kleinere Änderungswünsche ergeben, so werden diese als Serviceleistungen kostenlos umgesetzt.

Pflege/Wartung der Internetseiten

Die neuen Internetseiten sind erstellt und haben in der Anfangsphase sicherlich viele neugierige und interessierte Besucher angezogen. Nun ist es wichtig dieses Niveau und das Interesse an der Internetpräsentation zu halten. Dies kann durch ständige Veränderung und Aktualisierung des Seiteninhalts geschehen sowie ggf. durch eine technische Weiterentwicklung der einzelnen Funktionen und Module.

Um aktuell zu bleiben oder bei Präsentationen mit stetig wechselndem oder mit wachsendem Inhalt, sind Wartungsverträge zu empfehlen. Diese sind preislich auf die Leistungswünsche des Kunden abgestimmt und werden monatlich abgerechnet. Sind lediglich hin und wieder Änderungen gewünscht, sind Wartungsverträge nicht unbedingt notwendig. Hier empfiehlt sich eine Abrechnung auf Stundenbasis. Bei Content-Management-Systemen (CMS) kann die Aktualisierung des redaktionellen Teils durch den Kunden erfolgen, sofern er über entsprechendes Personal mit dem notwendigen Zeitpolster verfügt.